News

"Was nicht paßt wird passend gemacht"

27-09-2004

"Was nicht paßt wird passend gemacht" so der Titel der Doku-Soap in der Ralf Richter derzeit auf Deutschlands TV-Schirmen zu sehen ist. In Hockenheim wird der Schauspieler Gast der Ryobi-Mannschaft rund um Thomas Riethmüller und Schnabl Engineering sein.
"Was nicht paßt wird passend gemacht", so der Titel der Doku-Soap in der Ralf Richter derzeit auf Deutschlands TV-Schirmen zu sehen ist. In Hockenheim wird der Schauspieler Gast der Ryobi-Mannschaft rund um Thomas Riethmüller und Schnabl Engineering sein.

Ralf Richter als Gast

Immer mal wieder schaut der Schauspieler Ralf Richter als Gast im deutschen Motorsport vorbei. In Hockenheim wird er beim Team von Schnabl Engineering auftauchen und dort Thomas Riethmüller die Daumen drücken. Über den Hang zum Motorsport hinaus, haben die beiden eine innige Verbindung - ihren Partner Ryobi! Ist der Werkzeughersteller bei Thomas Riethmüller als Sponsor auf dem 390 PS-starken Porsche Carrera vertreten, so ist das Unternehmen außerdem Partner der Doku-Soap "Was nicht paßt wird passend gemacht" in der Ralf Richter den Weiberheld Kalle spielt.
Der 46-jährige gebürtige Bochumer, der 1981 seinen Durchbruch in dem deutschen Erfolgsfilm "Das Boot" feierte, spielte in zahlreichen Filmen den kernigen, rauhen Typ mit Ecken und Kanten. So war er unter anderem in den Filmen "Manta, der Film", "Bang Boom Bang" und "Suck my dick" im "Tatort" und im Edgar-Wallace-Film "Die Katze von Kensington" zu sehen.

Kleiner Eindruck gefällig? Bitte schön hier geht's zur website mit dem Trailer zur Doku Soap. - mbe

Zurück