News

Schweres Rennen beim Porsche Supercup in England

08-07-2007

Schwierig verlief das Rennwochenende für Schnabl Engineering - LKM - Team Jebsen auf dem englischen Kurs von Silverstone. Im Rahmen des Formel 1 GP von England absolvierte der Porsche Supercup seinen 6. Lauf der Meisterschaft. "Es war uns klar, dass es hier in England nicht einfach werden würde", so Teamchef Sven Schnabl nach dem Rennwochenende. Dabei konnte der Butzbacher mit der Performance der Fahrer und Autos zufrieden sein. „Lediglich die Resultate waren nicht so gut."

Beim Freien Training am Freitagnachmittag war man auf der Suche nach der richtigen Einstellung der Porsche 997 auf dem 5,141 Kilometer langen Kurs einer ehemaligen Royal Air Force Basis. Doch da man bisher keine Gelegenheit zu ausgiebigen Tests hatte, kamen der Tscheche Jiri Janak und Darryl O'Young aus Honk Kong nur auf die Plätze 16, bzw. 25.

Keine großen Änderungen ergaben sich dann beim Zeittraining der 32 Piloten, obwohl das Team einige Änderungen der Autos vornahm. Jiri Janak fuhr auf Rang 18. Und auch Newcomer Darryl O'Young zahlte den Preis dafür, dass man als neues Team und Fahrer noch nicht über die Erfahrung und Streckenkenntnisse der etablierten Fahrer verfügt. Er fuhr auf Platz 26.

"Gerade in Silverstone spielt die Erfahrung eine große Rolle", weiß Sven Schnabl. „Die Strecke ist sehr schnell und verlangt höchstes Vertrauen in das Auto. Wenn man vorher noch nicht das richtige Setup gefunden hat, dann ist es schwer."

Bei untypisch gutem englischen Wetter ging der Porsche Supercup am Sonntagmorgen ins Rennen. Beide Piloten konnten die Pace des Feldes mitgehen und wollten sich Runde um Runde vorfahren. Doch wie oft passieren im Mittelfeld die meisten Unfälle. Und so auch diesmal. Jiri Janak wollte sich am Briten Richard Williams vorbei bremsen und bekam einen Rempler ab. Dabei wurde in der 9. Runde sein Fahrzeug hinten rechts beschädigt und der Tscheche musste aufgeben. „Ein normaler Rennunfall, wie er passieren kann", gab er nachher zu Protokoll.

Darryl O'Young hatte ebenfalls einen guten Start und war schnell unterwegs. Mit dem Niederländer Sebastiaan Bleekemolen lieferte er sich tolle Zweikämpfe, die die Zuschauer begeisterte. Mit Platz 21 beendete er das Rennen.

In zwei Wochen kommt es nun zum Heimspiel für Schnabl Engineering - LKM - Team Jebsen. Vom 20. bis 22. Juli 2007 wird Lauf 7 des Porsche Supercup auf dem Nürburgring ausgetragen.

Rennen Porsche Supercup

1. Nicolas Armindo tolimit motorsport 26:57.883 + 0:00.000
2. Patrick Huisman Konrad Motorsport 26:58.506 + 0:00.623
3. Christian Menzel tolimit motorsport 26:59.086 + 0:01.203
4. David Saelens Team IRWIN SAS 26:59.544 + 0:01.661
5. Damien Faulkner Lechner Racing Team Bahrain 27:00.361 + 0:02.478
6. Uwe Alzen SPS automotive performance 27:01.827 + 0:03.944
7. Jeroen Bleekemolen Golden Spike Pertamina Indonesia 27:03.209 + 0:05.326
8. David Arnold, Lance ups porsche Junior Team 27:04.125 + 0:06.242
9. Stefan Rosina Lechner Racing School 27:06.289 + 0:08.406
10. Martin Ragginger ups porsche Junior Team 27:12.146 + 0:14.263
11. Jaap van Lagen Bleekemolen Race Planet - PZ Essen 27:12.397 + 0:14.514
12. James Sutton Porsche Cars Great Britain 27:12.708 + 0:14.825
13. Tim Harvey Porsche Cars Great Britain 27:18.019 + 0:20.136
14. Olivier Maximin MRS Team PZ Aschaffenburg 27:18.326 + 0:20.443
15. Steven Kane HISAQ Competition 27:18.562 + 0:20.679
16. Marc Hynes Team IRWIN SAS 27:26.085 + 0:28.202
17. Alessandro Zampedri Lechner Racing Team Bahrain 27:32.123 + 0:34.240
18. Richard Westbrook HISAQ Competition 27:32.419 + 0:34.536
19. Emilio de Villota Konrad Motorsport 27:33.156 + 0:35.273
20. S. Bleekemolen Bleekemolen Race Planet - PZ Essen 27:33.565 + 0:35.682
21. Darryl O'Young Schnabl Engineering LKM Team Jebsen 27:34.420 + 0:36.537
22. Phil Quaife Racing Team Indonesia 27:35.589 + 0:37.706
23. Paul van Splunteren HSF Porsche Eindhoven 27:38.163 + 0:40.280
24. William Langhorne MRS Team PZ Aschaffenburg 27:45.574 + 0:47.691
25. Timothy Macrow Golden Spike Pertamina Indonesia RT 27:50.064 + 0:52.181
26. Mikael Forsten Lechner Racing School 27:57.599 + 0:59.716
27. Derek Warwick Porsche AG 28:00.019 + 1:02.136
28. Simon Frederiks HSF Porsche Eindhoven 28:00.706 + 1:02.823
29. Michael Schrey HISAQ Competition 21:44.759 + 3 Runden
30. Richard Williams Racing Team Indonesia 19:50.199 + 4 Runden
31. Jiri Janak Schnabl Engineering LKM Team Jebsen 17:35.842 + 5 Runden


Zurück