News

PCC: Schnabl Engineering mit guten Ergebnis auf dem Norisring

30-06-2008

Vor der Traumkulisse vom mehr als 100.000 Zuschauern sicherte sich Jiri Janak beim 5. Lauf zum Porsche Carrera Cup auf dem Norisring weitere sieben Meisterschaftspunkte. Trotz eines nicht optimal abgestimmten Porsche 911 GT3 Cup gelang es dem Tschechen einmal mehr, sich mit einer kämpferischen Leistung eine TOP-10 Platzierung im hart umkämpften Feld der Serie zu sichern. Hannes Plesse schrammte mit Platz 16 denkbar knapp an den Punkterängen vorbei.

"Aus meiner Sicht war das Rennen hier in Nürnberg eine eher etwas langweilige Angelegenheit", kommentierte Jiri Janak die 35 Runden auf dem 2.3 Kilometer langen Norisring. "Ich hatte einen sehr guten Start und konnte mich anschließend um einige Plätze verbessern. Das war's dann aber auch schon. Um den Abstand zur den Vorderleuten zu verkürzen, war mein Auto nicht gut genug und von hinten hatte ich nichts zu befürchten. Ich bin auf meiner Position ziemlich einsam um den Kurs gefahren und schließlich als Neunter ins Ziel gekommen. Es war ein merkwürdiges Rennen für mich."

"Irgendwie sind wir am gesamten Wochenende nicht richtig zurechtgekommen. Platz 19 im freien Training am Freitag war ein Albtraum für mich", so der Tscheche. "Nachdem wir im letzten Jahr hier mit Platz vier ein starkes Ergebnis holen konnten, hatten wir natürlich ein deutlich besseres Resultat erwartet. Aber leider habe ich das ganze Wochenende mit dem Auto kämpfen müssen. Auch im Qualifying, als ich mit frischen Reifen unterwegs war, war unser Setup nicht optimal."

"Mein größtes Problem auf dem Norisring ist die Dutzendteich-Kehre", schilderte Hannes Plesse seine Sorge nach den Trainingssitzungen auf dem Stadtkurs. "Leider ist ausgerechnet diese Stelle enorm wichtig, um hier eine gute Rundenzeit zu fahren. Wenn man nicht genügend Schwung mit auf die nachfolgende, lange Gerade nimmt, verliert man hier einfach zuviel Zeit." Das gleiche Problem plagte den 24-jährigen Schnabl Engineering Piloten auch im Rennen am Sonntag, das er als 16. beendete. "Irgendwie ist es zum verzweifeln. In der letzten Runde bin ich noch überholt worden und muss nun weiter auf meinen ersten Punkt in diesem Jahr warten. Allerdings habe ich heute auch ein wenig mit stumpfen Waffen gekämpft. Das Setup meines Porsche war an diesem Wochenende nicht optimal."

"Im vergangenen Jahr konnten wir auf dem Norisring den vierten Platz herausfahren, dieses Mal sind wir nur Neunter geworden. Wir können mit dem Ergebnis also nicht unbedingt zufrieden sein", lautet das Fazit von Teamchef Sven Schnabl zum fünften Rennwochenende des Porsche Carrera Cup. "Heute waren unsere Autos im Rennen zwar konstant, allerdings konstant zwei Zehntel zu langsam. In den ersten 20 Runden des Rennens waren wir deshalb nicht schnell genug, unser Setup war nicht gut genug für ein besseres Resultat", erklärt der Teamchef selbstkritisch.

"Trotz der nicht perfekten Abstimmung hat Jiri Janak heute ein starkes Rennen gefahren. Besonders leid tut es mir für Hannes Plesse. Er war heute nah an seinem ersten Meisterschaftspunkt dran und hat großartig gekämpft. Leider wurde er in der letzen Runde noch auf den undankbaren 16. Platz verdrängt", lobt der Teamchef die beiden Schnabl Engineering Piloten.

Rennen Porsche Carrera Cup (Norisring, 29.06.08)
1. Nicolas Armindo ARAXA RACING 33:09.656
2. René Rast MRS Team + 0.795
3. Chris Mamerow Mamerow Racing + 3.435
4. Jan Seyffarth SMS Seyffarth-Motorsport + 3.832
5. Uwe Alzen Herberth Motorsport + 4.107
6. Jörg Hardt Herberth Motorsport + 5.659
7. Martin Ragginger UPS Porsche Junior Team + 9.437
8. Marco Holzer UPS Porsche Junior Team + 9.668
9. Jiri Janak Schnabl Engineering + 16.082
10. Niclas Kentenich Farnbacher Racing + 18.573
11. Philipp Wlazik Hermes attempto Racing + 28.270
12. Mario Josten MRS Team + 30.693
13. Tim Buijs Eichin Racing + 39.883
14. Florian Stoll MS Racing + 40.370
15. Robert Renauer Farnbacher Racing + 40.906
16. Hannes Plesse Schnabl Engineering + 42.892
17. Patrick Hirsch Land Motorsport + 46.795
18. Andzej Dzikevic Land Motorsport + 50.335
19. Ivan Jacoma MS Racing + 51.494
20. Christian Engelhart tolimit + 52.756
21. Oleg Kesselman Micanek Motorsport + 1 Runde
22. Mike Verschuur Eichin Racing + 1 Runde
23. Carl Carlsson-Olov ARAXA RACING + 2 Runden
nicht in Wertung:
Jeroen Bleekemolen Mamerow Racing + 18 Runden
Christian Abt tolimit + 19 Runden
Thomas Jäger ONLINE LEASING RT + 22 Runden
Florian Scholze ONLINE LEASING RT + 25 Runden
Patrick Huisman Hermes attempto Racing + 26 Runden
Robert Lukas SMS Seyffarth-Motorsport + n/a
Jiri Micanek Micanek Motorsport + n/a

Zurück