News

O’Young auf Pole Position im neuen Windsor Arch Macau GT Cup

19-11-2008

Team Jebsen Fahrer Darryl O'Young setzt seine beeindruckende Form in Macau mit der Pole Position in seinem Porsche 997 GT3 Cup für das sonntägliche Windsor Arch Macau GT Cup Rennen fort. O'Young's Zeit von 2.27,110 war mehr als zwei Sekunden schneller als die des Briten Danny Watts der neben O'Young aus der ersten Startreihe startet.

Der Japaner Keita Sawa startet als dritter in seinem Lamborghini Gallardo GT3 gefolgt vom Macanesen Rodolfo Avila in einem Ferrari F430 GT3 und dem Portugiesen Cesar Campanico in einem Ferrari F360 Challenge als viertem und fünftem.

O'Young's Strategie lautete sich die Pole Position zu Beginn des Zeittrainings zu sichern. Der aus Hongkong stammende Fahrer war zufrieden das sein Zeittraining so verlief wie er sich die vorgestellt hatte: „das Auto fühlt sich gut an. Es wird kein einfaches Rennen werden, es wird darauf ankommen gut durch den Verkehr zu kommen und sauber zu fahren."

Watts, der bereits zum siebten Mal in Macau antritt, kommentierte er sei glücklich in der ersten Startreihe zu stehen und sein Team habe ihr bestes gegeben. Auf seine Chancen auf einen dritten Sieg in Macau antwortete Watts: "Die erste Runde wird aller Wahrscheinlichkeit nach das Rennen entscheiden. Es ist sehr wichtig in Lisboa in Führung zu sein, wenn nicht wird es schwierig werden Darryl zu überholen es sei denn er macht einen Fehler."

Avila, der neu gekrönte Asian Super Car Challenge Meister und lokale Favorit war zufrieden mit seiner Qualifying Position und hofft auf das Podium fahren zu können. „Heute war es etwas besser und ich war zufriedener mit dem Fahrzeug," erläuterte Avila, der seit 2002 auf dem Guia Circuit in Macau antritt. „Ich glaube ich kann um den dritten Platz kämpfen und ich glaube dass ich einen Podiumsplatz hier in Macau erreichen kann."

Zurück